Steven Zimmer

Bestens gelaunt: Steven Zimmer (rechts) mit Bruder Thomas beim proWIN Rallyesprint in Heusweiler

Steven Zimmer geht mit viel Elan in die neue Rallyesaison

Mit erfahrenem Beifahrer Stefan Grundmann soll es weiter aufwärts gehen

Lässt man die abgelaufene Rallyesaison 2019/20 Revue passieren, kann Steven Zimmer sehr zufrieden sein. In der saarländischen Rallyemeisterschaft belegte er den 3. Platz bei den Junioren und einen sehr guten 6. Gesamtplatz.

Dass sich hierauf aufbauen lassen kann, zeigte der proWIN Rallyesprint am 18. Januar dieses Jahres in Heusweiler, wo er mit seinem Citröen C2 einen sehr guten 2. Platz in seiner Klasse und in der Gruppe NC4 erreichte. Besonders positiv ist hier herauszuheben, dass Steven auf der Wertungsprüfung 3 im Dunkeln die 10. Gesamtbestzeit fuhr und somit zahlreiche Fahrer auf wesentlich stärkeren Rallyeboliden hinter sich gelassen hat. Dies belegt eindrucksvoll Steven’s fahrerisches Können.

Mut für die neue Rallyesaison macht zudem, dass der proWIN Rallyesprint deutlich aufgezeigt hat, dass Steven schneller als im Vorjahr geworden ist. Diese ohnehin schwierige Rallye mit in diesem Jahr sehr widrigen Bedingungen ist nicht einfach zu fahren und es hat dennoch sehr gut geklappt, so dass Steven Zimmer mit diesem guten Start sehr optimistisch auf die kommende Rallyesaison blicken kann.

Mit dem erfahrenen Beifahrer Stefan Grundmann im Cockpit hat Steven Zimmer in der neuen Rallyesaison Einiges vor!

Die Saison 2020 wird er übrigens mit einem neuen Beifahrer bestreiten, nämlich Stefan Grundmann, der im Folgenden etwas näher vorgestellt wird: Stefan ist 42 Jahre alt und bereits seit dem Jahr 2009 im Rallyesport aktiv. Bis heute nahm er an über 80 Rallyes teil – und dies in verschiedenen Fahrzeugen und mit verschiedenen Fahrern im In- und Ausland. Zu seinen größten Erfolgen zählt die 2-malige Vizemeisterschaft in der ERT (European Rallye Trophy). Auch in der A-Rallye-Meisterschaft wurde Stefan Grundmann Vizemeister. Hinzu kommen viele Podiumsplätze, die er bei zahlreichen Rallyes im In- und Ausland erreicht hat.

Steven Zimmer hat nun also einen überaus erfahrenen Beifahrer im Cockpit, der sicherlich dazu beitragen wird, dass die Erfolgskurve weiter nach oben zeigen wird. Kennengelernt haben sich die Beiden bei einer Rallye in Luxemburg und gleich festgestellt, dass sie auf der gleichen Wellenlänge liegen. Stefan Grundmann betont, dass bei ihm der Spaß im Vordergrund steht und er gleich gemerkt hat, dass das hier im Rallyeteam um Steven für ihn hundertprozentig gegeben ist. Und auch Steven schlägt in die gleiche Kerbe: „Stefan Grundmann ist nicht nur ein sehr guter und erfahrener Beifahrer, er passt zudem von seiner aufgeschlossenen und immer positiven Haltung ganz hervorragend in mein Team!”

Für die Saison 2020 haben sich Steven Zimmer und Stefan Grundmann Einiges vorgenommen: So werden sie bei den Rallyes um die saarländische Rallye-Meisterschaft an den Start gehen und die restlichen Rennen beim proWINter Rallyecup besteiten. Auch die Teilnahme an der Rallye Luxemburg ist vorgesehen. Desweitern ist geplant, an der einen oder anderen Rallye um die Deutsche Rallyemeisterschaft teilzunehmen.

Für den Moment stehen einige Vorbereitungsläufe auf dem Plan, wie jetzt kürzlich bei den Birkenfelder Test- & Einstellfahrten, wo es für Steven und Stefan sehr gut gelaufen ist, was wiederum Hoffnung auf eine erfolgreiche Saison 2020 macht!

Apropos gute Saison: Für Ende März/Anfang April ist ein neues, stärkeres Auto geplant – wiederum ein Citröen C2, allerdings mit einer verbesserten Technik und modifizierten Teilen. Klein Motorsport unter Federführung seines Vaters Andreas Klein ist derzeit kräftig am Entwickeln und Schrauben und man darf auf des Endresultat gepannt sein.

Selbstvertrauen dürfte bei Steven wegen der kürzlichen Erfolge, dem Vertrauen in die Künste des neuen Beifahrers und der Vorfreude auf das neue Fahrzeug genügend vorhanden sein – Gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison!

Steven Zimmer möchte es an dieser Stelle nicht versäumen, Klein Motorsport mit dem Teamchef Andreas „Gandi” Klein und seiner Technik-Crew zu danken, auf die er sich vor, während und nach den Rennen stets blind verlassen kann. Desweiteren geht der Dank des gesamten Teams an die Sponsoren, die Steven Zimmer und Stefan Grundmann während der langen Saison unterstützen und ohne die ein erfolgreicher Rallyesport nicht möglich wäre:

  • TST Fahrzeugbau
  • Dirk Lamest Unfallgutachten
  • Klein Autotechnik & Service
  • Schmelzer Autoklinik
  • DMack Tyres
  • MT Anlagenpflege
  • Getränke Scheid
  • Klein Motorsport

Ein paar Eindrücke vom Team Steven Zimmer